Drucken

Elternarbeit

Veröffentlicht in Nicht kategorisiert

 

 

 

Eine lebendige Zusammenarbeit mit den Eltern gehört für

uns zu den Voraussetzungen für eine gute pädagogische

Arbeit zum Wohl des Kindes.

 

Elternbeirat

Im Herbst wird jedes Jahr der Elternbeirat aufgestellt. Er nimmt vermittelnde Funktion zwischen Team und Eltern ein. Für unsere pädagogische Arbeit ist es von großer Wichtigkeit, dass uns immer wieder Eltern vom Beirat unterstützend zur Seite stehen und sich für die Belange des Kinderhauses einsetzen.

 

Entwicklungsgespräche

Wir bieten für die Eltern jedes Jahr ein Elterngespräch an. Die Gespräche dienen dem gegenseitigem Austausch von Beobachtungen, Erfahrungen und Informationen. Grundlage hierfür ist ein Beobachtungsbogen, der von uns für jedes Kind geführt wird. Jeder erfährt vom anderen und kann so zu veränderten oder neuen Sichtweisen gelangen, die dem Kind zu Gute kommen. Es ist für uns wichtig zu wissen, wie es Ihnen mit Ihrem Kind geht und wo wir für Sie Hilfe sein und Sie in Ihrem Erziehungsalltag unterstützen können.

In der Bring- und Abholzeit gibt es die Möglichkeit, sich gegenseitig auszutauschen und offene Fragen zu klären.

 

Elternbriefe

Einmal im Monat bekommen Sie per E-Mail einen Elternbrief, in dem wir Sie über unsere pädagogische Arbeit, unsere Projekte und Organisatorisches informieren.

 

Elternabende/Elterncafé:

Der Elternbeirat gestaltet immer wieder Elterncafés, um die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Gesprächsaustausch zu geben. In Absprache mit dem Elternbeirat finden Elternabende zu bestimmten Themen statt.

 

Feste/Feiern:

Jährlich wechselnd finden im Kinderhaus Feste statt, die wir mit den Familien der Kinder feiern. Für Kind sind Feste etwas Besonderes und sehr wichtig. Sie freuen sich, wenn ihre Eltern und Familien ins Kinderhaus kommen. Durch das Interesse der Eltern fühlen sich die Kinder ernst genommen und respektiert.

 

 



 

Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!
    

Mit freundlicher Genehmigung von Elli Michler